Kündigung Muster

Ein Kündigungsschreiben zu verfassen ist grundsätzlich nicht schwer. Grundsätzlich ist die Kündigung schriftlich zu verfassen und dem Arbeitnehmer zuzustellen. Dies kann durch persönliche Übergabe oder durch Einwurf durch einen Boten, bzw. durch Einschreiben erfolgen.

Zustellung

 Bereits bei der Frage der ordnungsgemäßen und fristgemäßen Zustellung können jedoch im Streitfalle Probleme auftauchen. Der Arbeitnehmer könnte bestreiten, dass ein Kündigungsschreiben der Post enthalten war. Benutzt der Arbeitgeber einen Boten, so sollte dieser vor Einwurf des Kündigungsschreibens Kenntnis vom Inhalt der Kündigung nehmen.

 

Kündigungsfristen

Desweiteren sollte bei jeder Kündigung die Einhaltung der Kündigungsfristen beachtet werden. Sollten im Arbeitsvertrag keine Kündigungsfristen vereinbart worden sein, so gelten die Kündigungsfristen, welche in § 622 BGB  gesetzlich geregelt sind.

 

 

Inhalt der Kündigung / Musterkündigung

Aus dem Kündigungsschreibens lediglich hervorging, dass eine Beendigung des Arbeitsverhältnisses gewollt ist. Selbst die Kündigungsfrist und somit das Ende des Arbeitsverhältnisses muss die Kündigung nicht enthalten, da sich die Frist entweder aus dem Arbeitsvertrag oder aus dem Gesetz ergibt.

 

Ein Kündigungsgrund muss im Schreiben nicht angegeben werden. Im Falle einer außerordentlichen Kündigung, kann der gekündigte Arbeitnehmer die Benennung des Kündigungsgrundes verlangen.

 

Ein Kündigungsschreiben für den Fall einer betriebsbedingten Kündigung könnte wie folgt formuliert werden:

 

  ......................................................................................................................................................

 

An

Den Arbeitnehmer Herrn Mustermann

Fabrikstraße 100

12345 Hausen

 

 

Datum

 

Sehr geehrter Herr Mustermann,

hiermit kündigen wir das bestehende Arbeitsverhältnis betriebsbedingt und unter Einhaltung der Kündigungsfristen zum nächstmöglichen Termin.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Ihr Arbeitgeber

 

 

Zusätzlich könnte die Kündigung folgenden Hinweis enthalten:

Um Nachteile beim Bezug von Arbeitslosengeld zu vermeiden, möchten wir Sie darauf aufmerksam machen, dass sie sich spätestens innerhalb von drei Tagen nach Erhalt der Kündigung unverzüglich bei der für Sie zuständigen Bundesagentur für Arbeit persönlich arbeitslos, bzw. arbeitssuchend zu melden haben.

 

.............................................................................................................................................................

 


Beratung

Um Fehler war der Kündigung eines Arbeitnehmers zu vermeiden, können Sie sich an meine Kanzlei wenden. In diesem Falle werde ich mit ihnen die Arbeitsverträge bzw. bestehende Betriebsvereinbarungen gemeinsam durchgehen, die Kündigungsfristen berechnen, das Risiko einer etwaigen Kündigungsschutzklage aufzeigen und ihnen eine Vorlage für einen rechtsicheres Kündigungsschreiben verfassen.

 

Beachten Sie bitte, dass das Kündigungsschutzgesetz Anwendung findet, soweit der Betrieb des Arbeitgebers mehr als zehn Arbeitnehmer beschäftigt und der zu kündigenden Arbeitnehmer sich bereits länger als sechs Monate im Betrieb befindet.

 

Sollte das Kündigungsschutzgesetz Anwendung finden, so wäre im Falle einer betriebsbedingten Kündigung vorab eine Sozialauswahl anzustellen. Auch hierbei bin ich Ihnen gerne behilflich.

 

Alternativ käme eine verhaltensbedingte Kündigung in Betracht. Hierzu wäre ein Fall notwendig, welches gegen arbeitsvertragliche Pflichten verstößt und grundsätzlich einen Kündigungsgrund beinhaltet. Bei der gemeinsamen Klärung einer solchen Kündigungsmöglichkeiten stehe ich ebenfalls gern beratend zur Verfügung.

 

   

          Rechtsanwalt

    Matthias A. Degelmann

               zugleich

Fachanwalt für Arbeitsrecht

 

  Augustiner Str. 6
  D- 97070 Würzburg

  tel.  0931.46 78 90 90

  fax  0931.46 78 90 91

  info@kanzlei-degelmann.de

 

____

In Kooperation mit:

 

Rechtsanwalt Dr. B. Tamm

Fachanwalt für Medizinrecht

www.tamm-law.de

 

Rechtsanwalt Würzburg. Fachanwalt für Arbeitsrecht Würzburg. Rechtsanwalt Arbeitsrecht Würzburg. Rechtsanwalt Spezialist Arbeitsrecht  Würzburg. Rechtsanwalt Kündigung Würzburg. Rechtsanwalt Abmahnung Würzburg .Anwalt Arbeitsrecht Würzburg. Anwalt Kündigung Würzburg. Anwalt Arbeitsrecht Würzburg. Anwälte Arbeitsrecht Würzburg.

 

 

 

Rechtsanwalt

Rechtsanwalt Würzburg. Fachanwalt für Arbeitsrecht Würzburg. Rechtsanwalt Mietrecht Würzburg. Rechtsanwalt Verkehrsrecht Würzburg. Rechtsanwalt Arbeitsrecht Würzburg. Rechtsanwalt Sozialrecht Würzburg .Anwalt Arbeitsrecht Würzburg. Anwalt Mietrecht Würzburg. Anwalt Arbeitsrecht Würzburg. Anwalt Spezialist Arbeitsrecht Würzburg.

Fachanwalt

Rechtsanwalt Würzburg. Fachanwalt für Arbeitsrecht Würzburg. Rechtsanwalt Arbeitsrecht Würzburg. Rechtsanwalt Verkehrsrecht Würzburg. Rechtsanwalt Kündigung Würzburg. Rechtsanwalt Abmahnung Würzburg .Anwalt Arbeitsrecht Würzburg. Anwalt Kündigung Würzburg. Anwalt Arbeitsrecht Würzburg. Anwälte Arbeitsrecht Würzburg.

Arbeitsrecht

Rechtsanwalt Arbeitsrecht Würzburg. Rechtsanwalt Spezialist Arbeitsrecht Würzburg .Anwalt Arbeitsrecht Würzburg. Anwalt Mietrecht Würzburg. Anwalt Arbeitsrecht Würzburg. Anwalt Verkehrsrecht Würzburg.Rechtsanwalt Würzburg. Fachanwalt für Arbeitsrecht Würzburg. Rechtsanwalt Mietrecht Würzburg. Rechtsanwalt Verkehrsrecht Würzburg.